Allgemeines Vertragsrecht | Zivilrecht | Mietrecht

Allgemeines Vertragsrecht / Zivilrecht
Bild: rico kühnel / pixelio.de

Ihr Anwalt für Vertragsrecht - gute Verträge erhalten die Freundschaft

Natürlich helfen wir gerne schon im Vorfeld dabei, Streit durch den Entwurf von Verträgen mit verbindlichen Regelungen, präventiv entgegen zu treten.

Sollten Sie einen Vertragsentwurf benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Sollte es doch einmal Ärger geben, stehen wir bei allen zivilrechtlichen Streitigkeiten vertrauensvoll an Ihrer Seite.

Wir beraten und vertreten Sie in allen Bereichen des zivilrechtlichen Vertragsrechts, insbesondere

  • bei der Gestaltung und Überprüfung von schuldrechtlicher Verträge, wie z. B. Kaufvertrag, Gebrauchtwagenkauf, Werkvertrag, Leasing, Darlehen, Bürgschaft etc.
  • bei der Überprüfung Allgemeiner Geschäftsbedingungen in schuldrechtlichen Verträgen,
  • bei Anfechtung, Widerruf, Kündigung oder Rücktritt, sowie Aufhebungsvereinbarungen, z. B. wegen arglistiger Täuschung, Fernabsatz, Haustürgeschäften
  • bei der Durchsetzung oder Abwehr von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen, z. B. wegen Beschaffenheitsangaben, Nacherfüllungsverlangen, Mängelüberprüfung, Mängelbeseitigung, Minderung, Schadensersatz und Aufwendungsersatz etc.
  • bei der Durchsetzung oder Abwehr von Forderungen, z. B. wegen Zahlungsverzug, Ratenzahlungsvereinbarung, Verwirkung, Verjährung etc.

Mietrecht / WEG-Recht

Das Mieten und Vermieten setzt zwischen den Parteien immer ein besonderes Vertrauensverhältnis voraus. So werden die Beteiligten stets vertraglich aneinander gebunden, wobei Leistung und Gegenleistung durch verschiedene gesetzliche Bestimmungen, aber auch oft durch Richterrecht geregelt sind.

Dagegen ist das Wohnungseigentumsrecht in der Praxis vom Spannungsfeld zwischen Eigentümern, Beirat und Hausverwaltung geprägt. Die Vorgaben und Regeln des Zusammenlebens bilden dabei das Wohnungseigentumsgesetz, die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung. Im Rahmen des Nachbarschaftsrechts sind schließlich auch die Bestimmungen verankert, die beispielsweise von der einfachen Begrünung des Balkons bis zur Lärmbelästigung beim Rasenmähen zum Tragen kommen.

Unsere Kanzlei berät und vertritt sowohl Mieter, als auch Vermieter im Mietrecht und beschäftigt sich in diesem Rahmen mit folgenden Themen:

  • Gestaltung des Mietvertrages
  • ordentliche und fristlose Kündigung
  • Eigenbedarfskündigung
  • Zahlungsverzug des Mieters
  • Nebenkostenabrechnung
  • Schönheitsreparaturen und Instandhaltung
  • Mietminderung und -erhöhung
  • Rückgabe der Mietsache
  • Kaution
  • Anmeldung von Eigenbedarf
  • Nachbarschaftsrecht

Reise- und Luftverkehrsrecht

Wir beraten und vertreten Reisende in allen Fragen der Gewährleistungsrechte im Reise- und Luftverkehrsrecht.
Wir setzen bundesweit Ihre Ansprüche auf Minderung, Schadensersatz und Ausgleichszahlung gegen Reiseveranstalter und Fluggesellschaften durch.

Transportrecht

Das Transportrecht kommt überall da zum Einsatz, wo Güter oder Personen von einem Ort zu einem anderen befördert werden. Die Rahmenbedingungen und Voraussetzung, welche für die Beförderung erfüllt werden müssen, sind zahlreich und – insbesondere im Personenverkehr – dringendst einzuhalten. Auch gibt es hier viele Schnittpunkte zum Verkehrs- und Schadenersatzrecht - zwei unserer weiteren Schwerpunkte.

Es empfiehlt sich, bei Fragen einen Rechtsanwalt zu beauftragen.
Wir beraten Transportunternehmen zu Land, zu Luft und auf See in allen rechtlichen Belangen.

Forderungseinzugs- & Inkassorecht
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Forderungseinzugs- & Inkassorecht

Weigert sich ein Schuldner zu zahlen, muss der Gläubiger grundsätzlich klagen, um seinen Anspruch im Wege der Zwangsvollstreckung durchsetzen zu können. Der Gang zu Gericht kann mitunter sehr teuer werden und das Verfahren kann sich über Monate oder sogar Jahre hinziehen. Daher ist es ratsam, sich im Inkassorecht zunächst außergerichtlich oder im Wege eines Mahnverfahrens um die Beitreibung der Forderung zu bemühen. Dazu kann man im Inkassorecht einen Anwalt beauftragen, die Forderung einzuziehen.

Hierbei können dem Schuldner die Rechtsanwaltskosten vollständig auferlegt werden!

Der Rechtsanwalt schickt im Inkassorecht in der Regel eine anwaltliche Zahlungsaufforderung an den Schuldner, in dem er diesem eine letzte Frist setzt. Oft lassen sich im Inkassorecht durch außergerichtliche Verhandlungen der erhebliche Zeitaufwand und die Kosten eines Gerichtsverfahrens vermeiden.

Eine weitere Möglichkeit besteht im Inkassorecht darin, ein sogenanntes Mahnverfahren bei Gericht durchzuführen, welches, solange der Schuldner nicht widerspricht, kostengünstiger und schneller ist, als ein gerichtliches Klageverfahren.

Bleiben außergerichtliche Bemühungen erfolglos, bleibt nur noch die zivilgerichtliche Klage und die Betreibung der Zwangsvollstreckung gegen den Schuldner.
Zusammenfassend lässt sich somit festhalten, dass Gläubiger gut beraten sind, wenn sie für ein anstehendes Mahnverfahren mit Blick auf ein etwaiges streitiges Gerichtsverfahren einen Rechtsanwalt von Anfang an beauftragen.

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns - es geht schließlich um Ihr Geld!